0

Pionierprojekte im nachhaltigen Kakaoanbau

Kwame Osei, 65, träumt davon, dass seine jüngste Tochter eines Tages seine Kakaoplantage in Ghana weiterführen wird. Die Chancen dazu stehen gut: Innovative Beschaffungsmodelle, wie das Lindt & Sprüngli Kakaoanbauprogram, machen den Anbau für die Bauern wieder attraktiver.

Kwame Osei ist einer von mehr als 42.000 Kleinbauern aus Ghana, die Kakao für LINDT Schokolade liefern. In einem schmalen Band rund um den Äquator wird dieser wichtigste Rohstoff zur Schokoladenherstellung angebaut. Trotz intensiver und sorgfältiger Arbeit leben viele Kakaobauern in armen Verhältnissen. Immer wieder treten Fälle von Kinderarbeit auf. Intransparente Handelswege mit vielen Zwischenhändlern, kleine Anbauflächen, unprofessionelle Anbaumethoden, der Mangel an Zugang zu Anbauhilfen wie Dünger, die Überalterung der Baumbestände und die anspruchsvolle Pflege der Bäume tragen dazu bei, dass das Einkommen der Bauern oft sehr tief ist. Viele Bauern kehren dem Kakaoanbau deshalb den Rücken.

Rückverfolgbarkeit schaffen - mit hauseigenem Einkaufsmodell

Um gegen diese Missstände vorzugehen, setzt Lindt & Sprüngli,  Hersteller der LINDT Schokolade, seit mehreren Jahren auf eine enge Zusammenarbeit mit den Bauern in den besten Kakaoanbauregionen der Welt. In Ghana, woher ein grosser Teil des Kakaos für LINDT Schokolade stammt, wurde ein spezielles Einkaufsmodell  dafür entwickelt. Es hat das Ziel, die Situation für die Bauern vor Ort zu verbessern und gleichzeitig die Attraktivität des Kakaoanbaus zu steigern, so dass Kakao auch in Zukunft in ausreichender Qualität und Menge verfügbar bleibt. Mit der Verbesserung der Lebensumstände der Bauern und der Infrastruktur in ihren Dörfern kann auch das Risiko von Kinderarbeit und schlechten Arbeitsbedingungen reduziert werden.
Gemeinsam mit Armajaro, dem wichtigsten Handelspartner für Lindt & Sprüngli in Ghana, und der staatlichen ghanaischen Organisation Ghana Cocoa Board wurde 2008 ein System zur Rückverfolgbarkeit von Kakao geschaffen. Dank dieses Systems ist bekannt, woher die gekauften Bohnen stammen. Diese Transparenz ermöglicht es, die Qualität des Kakaos zu sichern und gleichzeitig ein Bild der sozialen und ökologischen Anbaubedingungen vor Ort zu erhalten. Das wiederum erlaubt eine gezielte Unterstützung der Bauern. Die Rückverfolgbarkeit der Kakaobohnen ist damit der Schlüssel, um eine nachhaltige Kakaobeschaffung heute und in Zukunft sicherzustellen.

Die Kakaobauern und ihre Familien gezielt unterstützen

Durch dieses Einkaufsmodell werden die Lebensbedingungen für die Kakaobauern und die Menschen in ihren Dörfern in mehrfacher Hinsicht verbessert. Den Bauern kommen gezielt ausgesuchte Projekte zur Verbesserung der Anbaubedingungen und sozialen Situation in den Anbaugebieten zugute, die durch den gemeinnützigen und lokalen Partner Source Trust umgesetzt werden. Lindt & Sprüngli zahlt eine freiwillige Prämie für Kakao aus Ghana. So werden diese  Projekte möglich. Durch die Arbeit vor Ort kennen Lindt & Sprüngli und Source Trust die Bedürfnisse der Bauern und können mit Unterstützungsprojekten dort ansetzen, wo es für die lokale Bevölkerung am wertvollsten ist. So werden Schulungen angeboten, in denen die Bauern mehr über den Umgang mit den sensiblen Kakaopflanzen lernen. Auch Kwame Osei erfuhr in einer dieser Schulungen, wie er die Kakaobäume besser vor Krankheiten schützt und den Ertrag erhöht: „Seit ich gelernt habe, wie ich meine Pflanzen organisch düngen kann, konnte ich meine Ernte deutlich steigern“.

Ein eigenständiger Weg

Das spezielle Einkaufsmodell ist ein eigenständiger, alternativer Weg zur Beschaffung von sozial und ökologisch nachhaltigen Zutaten für die Schokoladenproduktion. Die laufende interne Evaluation sowie unabhängige Überprüfungen stellen sicher, dass das Einkaufsmodell zuverlässig funktioniert und stetig weiterentwickelt wird. Ganz bewusst setzt man für LINDT Schokolade nicht auf ein bekanntes Label: Die benötigte Menge in der geforderten Qualität aus spezifischen Anbauregionen und mit verschiedenen Geschmacks-Charakteristika, könnte so nicht garantiert werden. Mit dem Einkaufsmodell unternimmt Lindt & Sprüngli Schritte, damit sich der Traum von Kwame Osei vielleicht eines Tages erfüllt und seine Tochter den Kakaoanbau als attraktiven Weg für die Zukunft sieh.